Flüchtlingshilfe NRW

Integrationsfußballturnier in Köln
Letzte Aktualisierung
vor 6 Monaten
Subbelrather str
50823 Köln / Ehrenfeld

Kontakt:

022184564871
Ansprechperson: Amadou Touré
Sehr geehrte Damen und Herren,

ihre Unterstützung für ein Integrationsfußballturnier in Köln
PROMO GUINEE AFRIKA e.V. ist ein
gemeinnütziger Verein, der die guineischen und afrikanischen Kulturen fördert. Unsere Ziele sind unter anderem die Verbesserung der Situation von jungen Flüchtlingen in Deutschland und des Zugangs zu medizinischer Versorgung und auch die Bekämpfung der Fluchtursachen nach Europa.
Wir finanzieren unsere Projekte ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Veranstaltungen.

Im Rahmen unserer Aktivitäten 2017 findet unser Interkulturelle Fußballturnier, am 02.09.2017, zwischen 09.00 und 18.00 Uhr an der
Bezirkssportnyanlage Bocklemünd, Heinrich-Rohlmann-Straße 1, 50829 Köln
statt.

Projektbeschreibung

Integration durch Sport
Fußball bringt die Menschen zusammen.
Fußball nimmt Berührungsängste, baut Vorurteile ab und bringt die Menschen aller Nationen zusammen. Fußball fasziniert die Jugendlichen in besonderer Weise und bringt den Spielern wie den Zuschauern viel Spaß.

Der Verein beabsichtigt das erfolgreiche Modell des multikulturellen Fußballturniers in der Stadt Köln nach Möglichkeit jährlich durchzuführen.
Als Verein in einem interkulturellen Netzwerk möchten wir durch unser Fußballturnier Freundschaft und Respekt zwischen den Menschen mit deutschem und mit Migrationshintergrund (Süd und Nordafrikanern, Tamilen, Türken, Nord und Südamerikanern, Ost und Westeuropäern,
und Deutschen) fördern.

Ziele des Projekts
Der Fußball ist bunt, und die Stars der Bundesliga kommen oft auch aus vielen unterschiedlichen Ländern mit fremden Kulturen. Der Fußball macht keinen Unterschied zwischen Kulturen, Religionen und Sprachen.
Unser Verein will den ersten Schritt tun und die Menschen zusammenbringen.
Beim Spielen im Team lernen Erwachsene wie auch Kinder und Jugendliche gemeinsam für eine Sache einzutreten. Durch das geplante Fußballturnier sollen Jugendliche unterschiedlicher Herkunft zusammen geführt werden und die Möglichkeit bekommen, sich gegenseitig kennen zu lernen.
Durch die gemeinsamen Aktivitäten und Begegnungen können Freundschaften geschlossen und weitere, gemeinsame Pläne entwickelt und umgesetzt werden.

Es besteht Bedarf an: