Flüchtlingshilfe NRW

WiR - Willkommen in Richterich
Letzte Aktualisierung
vor 2 Jahren
Horbacher Straße 52
52072 Aachen / Richterich

Kontakt:

Ansprechperson: Martina Korte
Sprachkurse

Grundlage für die Integration der Geflüchteten sind
ausreichende Sprachkenntnisse in Deutsch. Unter den
Geflüchteten sind einige, die sich bereits in Deutsch oder
Englisch verständigen können, andere, die nur ihre
Heimatsprache -überwiegend Arabisch- sprechen und
auch einige, die weder lesen noch schreiben können.
Diese unterschiedlichen Grundkenntnisse stellen die
größte Herausforderung für die Sprachhelfer dar. Die
Sprachkurse haben im November 2015 begonnen und
laufen seitdem kontinuierlich - auch in der Ferienzeit. In
der Ferienzeit kommen zusätzlich viele Kinder, die
bereits einen Schulplatz haben. WiR bietet derzeit täglich
von montags bis freitags in der Zeit zwischen 9:30 und
18:00 Uhr sechs Sprachkurse und dreimal wöchentlich
einen Computersprachkurs mit „Rosetta Stone“ also
insgesamt 33 Kurse an. Die Unterrichtseinheiten sind
jeweils 1 ½ h lang und werden in der Regel von zwei
Sprachhelfern betreut. Der Unterricht findet in Räumen
der evangelischen und katholischen Gemeinde, in der
Grundschule Richterich sowie in der Einrichtung statt. In
zwei Kursen können die Kleinkinder mitgebracht werden,
die durch weitere Helfer während des Unterrichts betreut
werden.

Kinderbetreuung

Begleitend zum Sprachunterricht findet derzeit montags
bis freitags von 10:00 - 11:30 Uhr eine Kinderbetreuung
in den OGS-Räumen der Grundschule Richterich statt.
Durch die Kinderbetreuung wird auch den Müttern
Gelegenheit gegeben, regelmäßig am Sprachunterricht
teilzunehmen. Und auch die Kinder lernen spielerisch die
deutsche Sprache.
Neben diesem Angebot wird ab September 2016 ein
Spielangebot für Kinder in der Einrichtung Roermonder
Str. starten. Geplant ist dieses montags, mittwochs und
freitags von 16:30 - 18:00 Uhr.
WiR sucht weiterhin engagierte Menschen, die Interesse
daran haben, regelmäßig, z.B. am einem bestimmten
Wochentag vormittags oder nachmittags, eine
Betreuung zu übernehmen.

WiR- Kreativitätsangebot

Handarbeiten (Nähen, Stricken, Basteln) für Jung und
Alt, Beisammensein und Austausch auch mit
geflüchteten Menschen.
Dieses für alle offene Angebot, für das man sich nicht
anmelden muss, findet an folgenden Terminen von
16:00-18:00 Uhr im Pfarrsaal St. Martinus, Horbacher
Str. 52 statt.
13.09, 27.09, 25.10, 8.11, 22.11, 13.12. Alle sind
herzlich eingeladen, mit ihren Bastel-/ Handarbeitsideen
oder auch zum Nähen oder nur zum Beisammensein
zu kommen.
Bei Fragen senden Sie uns bitte eine E-Mail.

Kleiderkammer

Als Anfang des Winters geflüchtete Menschen zu uns
kamen und dringend warme Kleidung und Schuhe
benötigten, wurde kurzfristig eine kleine Kleiderkammer
im Pfarrheim eingerichtet. Die benötigten warmen
Sachen wurden von der Bevölkerung zur Verfügung
gestellt. (Weitere Kleiderspenden können nur nach
entsprechenden Aufrufen abgegeben werden)
Dank eines engagierten Teams ist die Kleiderkammer
inzwischen eine beliebte Anlaufstelle für die geflüchteten
Menschen geworden. Sie finden hier nicht nur die
benötigten Kleidungstücke sondern auch immer
Ansprechpartner, die ihnen zuhören und bei Bedarf Hilfe
geben. Geöffnet hat die Kammer immer dienstags von
16:00 bis 17:30 Uhr.

Wohnungseinrichtung / Möbeltransport

Nach einigen Wochen oder Monaten ziehen die
Geflüchteten in der Regel von den Sammelunterkünften
in Wohnungen. WiR hilft den Menschen, diese
Wohnungen einzurichten. Dazu wird eine Sachspendenliste
geführt, in der Möbel, Einrichtungsgegenstände
wie Gardinen und Teppiche sowie
Haushaltsgeräte erfasst werden. Hilfsbereite Spender
können diese Sachen per E-Mail anbieten. Sobald Bedarf
entsteht, werden die Gegenstände bei den Spendern
abgeholt und zu den Geflüchteten transportiert. Ehrenamtliche
Helfer organisieren den Transport und stehen
mit Know-how und Werkzeug hilfreich zur Seite, wenn
beispielsweise Schränke aufgebaut oder Lampen
montiert werden müssen.

WiRbike-Fahrradprojekt

In der WiRbike-Fahrradwerkstatt arbeitet eine Gruppe
von Ehrenamtlern an der Bereitstellung von verkehrstauglichen
Rädern für Geflüchtete. Gespendete
Fahrräder werden repariert und an die Menschen weitergegeben,
wenn die Beherrschung des Fahrradfahrens
gesichert ist. Auch bei Reparaturen (Behebung von
Reifenplatten, Reparatur von Bremsen, Lichtanlagen,
etc.) hilft die Gruppe weiter. Doch nicht nur der
technischen Seiten nimmt sich die Gruppe an. Mit
Videoclips und Verkehrsregelflyern in verschiedenen
Sprachen findet eine Verkehrserziehung und Einweisung
in deutsche Verkehrsregeln statt. Um die Beherrschung
des Fahrradfahrens praktisch abzusichern, bietet die
Fahrradwerkstatt zudem Trainingstermine an. Bei diesen
Terminen engagieren sich auch Ehrenamtler, die mit den
Kindern, die gerade nicht Rad fahren, Spiele
durchführen, um z.B. Wartezeiten zu überbrücken.
Durch die Zusammenarbeit mit der Polizei können
weitere Multiplikatoren in der Verkehrserziehung
geschult werden.

Begegnungscafé im Kinder- und Jugendzentrum Cube

Im Rahmen der Unterstützung der Flüchtlinge in
Richterich und Umgebung bietet das offene „Kinder- und
Jugendzentrum Cube“ in Kooperation mit dem Bündnis
„WIR-Willkommen in Richterich“ seit gut einem
halben Jahr einmal wöchentlich ein Begegnungscafé an.
Das Ziel der Veranstaltung ist es, eine Plattform für
Austausch und Unterstützung, aber auch für Spiel, Spaß
und gemeinsame Aktivitäten zu schaffen. Das Angebot
führt einheimische und geflohene Menschen zusammen
und wird sehr gut angenommen.
Kinder, Jugendliche und Erwachsene kommen in diesem
Rahmen zusammen und bei Kaffee, Tee, Keksen und
Kuchen auch in den Kontakt. Neben Gesprächen wird
munter gespielt, z.B. Tischtennis oder Schach. Das
Begegnungscafé leistet einen Beitrag zur Integration
und hilft dabei Berührungsängste abzubauen. Das Café
findet mittwochs zwischen 16:00 und 18:00 Uhr in der
Grünenthaler Straße 25c - 52072 Aachen statt.

und viel mehr

Es besteht Bedarf an: