Flüchtlingshilfe NRW

Qualifizierungskurs für ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe; ökum. Familienbildungsstätte Ibbenbüren
Letzte Aktualisierung
vor 3 Jahren
Klosterstr. 21
49477 Ibbenbüren

Kontakt:

05451 - 9644-0
Ansprechperson: Herr Wiggers
Viele Menschen in Ibbenbüren
engagieren sich für die neueintreffenden Asylbewerber. Dabei sind sie mit vielfältigen und komplexen Fragestellungen konfrontiert. Um sie in ihrem Engagement zu unterstützen und die Versorgung der Flüchtlinge in finanzschwachen Kommunen auf gute Füße zu stellen, ist eine Qualifizierung dringend geboten.
Eine entsprechende Schulung der Akademie Franz-Hitze-Haus und des DiCV war in kürzester Zeit ausgebucht, so dass die Familien Bildungsstätte Ibbenbüren
in Kooperation mit den Fachbereich Gemeindecaritas des Caritasverbandes Tecklenburger Land e.V., dem Sozialdienst katholischer Frauen Ibbenbüren, sowie dem Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche e.V. Ibbenbüren für engagierte Ehrenamtliche und „fachfremde“ Hauptamtliche eine vergleichbare Qualifikation sicherstellen möchte.

Eine Schulungsreihe mit 5 Modulen und einem abschließenden Vernetzungstreffen sollen ca. 30 ehrenamtlich und 5 hauptamtlich in der Flüchtlingsarbeit Tätigen, die noch kein „Expertenwissen“ haben, eine Möglichkeit zur Qualifizierung bieten.
Die Module decken folgende Themen ab:
a) Rechtliche Grundlagen des Asyl- und Sozialrechts
b) Interkulturelle Kompetenzen
c) Umgang mit Traumatisierungen
d) Kinder und Jugendliche auf der Flucht
e) Organisation und Kommunikation in ehrenamtlichen Gruppen
Das anschließende Vernetzungstreffen soll das Zusammenwirken von Haupt- und Ehrenamt, auch mit überörtlichen Beratungs- und Informationsstellen, erleichtern.
Jedes Modul hat eine Dauer von 6 Stunden. Bei Besuch aller Module erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat – dies wird durch die Kooperation mit der Familienbildungsstätte Ibbenbüren erreicht.

Es besteht Bedarf an: