Flüchtlingshilfe NRW

Neukirchener Erziehungsverein
Letzte Aktualisierung
vor 4 Jahren
Andreas-Bräm-Straße 18/20
47506 Neukirchen-Vluyn

Kontakt:

02845 / 392-380
Ansprechperson: Robert van Beek, Ulrich Schäfer, Susanne Lührig
Seit vielen Wochen erreichen uns täglich Nachrichten über Menschen, die ihre Heimat verlassen und sich auf den Weg nach Europa machen. Sie nehmen unermessliche Strapazen auf sich, haben Hab und Gut zurückgelassen in der Hoffnung auf ein besseres, vor allem aber ein sicheres Leben.

Unter den Flüchtlingen sind auch Kinder und Jugendliche, die entweder auf der Flucht ihre Eltern und Familien verloren haben oder die bereits ohne sie, ganz auf sich allein gestellt, geflüchtet sind. In Köln zum Beispiel werden bis zum Jahresende mindestens 700 weitere junge Menschen unter 18 Jahren erwartet - es könnten aber auch viel mehr sein. In Köln und Neukirchen-Vluyn betreut der Erziehungsverein junge Flüchtlinge.

Wozu benötigen wir Ihre Spenden?

Wir wollen schnellstmöglich die Kontingente an Aufnahmeplätzen im Rheinland und am Niederrhein erweitern. Für die Erstausstattung der Wohnungen benötigen wir Geld. Außerdem müssen wir die jungen Menschen häufig bei juristischen Fragen zu Asylantrag, Bleiberecht und bei Behördengängen unterstützen. Dazu beauftragen wir Anwälte, deren Honorare bezahlt werden müssen. Wir beschaffen individuelle Fördermaterialien zum Schulbesuch, damit die jungen Menschen schnell unsere Sprache lernen, sich zurecht finden und eigenverantwortlich leben können. Und wir unterstützen die Flüchtlinge auch in ihrer Freizeitgestaltung, denn staatliche Stellen finanzieren weder eine Mitgliedschaft in einem Sportverein noch Kurse zum Aufbau und zur Stärkung von sozialen Kompetenzen.

Unseren Spendenaufruf finden Sie unter:
http://www.neukirchener.de/Spenden/aktuelles_projekt.html
http://bit.ly/nev-spende

Es besteht Bedarf an: