Flüchtlingshilfe NRW

Flüchtlingshelferkreis Rheinbach
Letzte Aktualisierung
vor 3 Jahren
53359 Rheinbach

Kontakt:

Ansprechperson: Verena Weber
Wir sind eine Gruppe von ehrenamtlichen Helfern, die sich im Herbst 2014 zusammengeschlossen haben, um Flüchtlingen in unserer Stadt schnell und unbürokratisch Hilfestellung zu geben. Wir haben uns aus der Bürgerschaft heraus gegründet und sind unabhängig, weder an Stadt, Kirchen noch andere Organisationen gebunden.

Wir arbeiten aber eng mit den Behörden, Vereinen und allen anderen Einrichtungen der Stadt zusammen.
Was wir tun:
Wir heißen die Flüchtlinge bei uns willkkommen und begleiten sie mit dem Ziel der Integration, d.h.
- wir begrüßen die Flüchtlinge an ihren Wohnorten, sprechen Ihnen Mut zu und bieten erste konkrete Hilfe an
- wir betreiben ein "Café International" jeden Montag zwischen 10-12 Uhr in der Bachstr. 2 ("Live")
- das Café ist Treffpunkt und Informationsbörse, dort wird alle weitergehende Hilfe koordiniert
- wir belgeiten Flüchtlinge zu den Behörden und helfen bei Notfällen oder Krankheit
- wir tauschen die jeweiligen Sichtweisen aus und fördern Freizeit- und Sportaktivitäten
- wir helfen bei Plätzen für Schulkinder und Kindergärten, Horten und geben Hilfe beim Schulstart
- wir bieten Übersetzungshilfen und verschiedene Sprachkurse und weitere Hilfansgeobte an
- wir helfen bei der Wohnraumbeschaffung und bei der Arbeitssuche
- wir fördern interkulturelle Angebote und planen gemeinsame Feste und bieten Kontakte zu anderen Vereinen
- wir übernehmen Patenschaften für Personen, Familien und ganze Häuser
- wir sprechen miteinander und helfen da, wo es gewünscht wird
- wir sammeln Spenden (Föderverein IBAN: DE19 3706 9627 0072 2520 12) und unterstützen die Flüchtlinge bei Bedarf

Der Flüchtlingshelferkreis umfasst derzeit an die 100 Helfer. Weitere Helfer sind willkommen und stoßen immer wieder dazu. Wir koordinieren die Arbeit und tauschen uns regelmäßig aus. Es geht uns darum, die Flüchtlinge gut und sicher in Rheinbach zu integrieren, damit Fremde zu Freunden werden!

Es besteht Bedarf an: